Promotion

I am pleased to announce that I will assume the job as a full professor of political science with special emphasis on international relations and security in the post-Soviet region at the University of Innsbruck as of October 1, 2015.

Russland als revisionistische Macht?

Russland hat mit militärischen Mitteln seine Macht demonstriert. Die militärisch abgesicherte Rückführung der Krim in den russischen Staatsverband und die militärische Destabilisierung der Ukraine in den Regionen Donezk und Lugansk waren aggressive Bekundungen russischer Realpolitik. Nicht das erste Mal, aber mit besonderer Rücksichtslosigkeit hat Russland damit militärisch versucht, seine vitalen Interessen im Raum der ehemaligen UdSSR abzusichern.

In der Gemeinde der Russlandexperten ist darüber eine hitzige Debatte entstanden: Ist das russische Verhalten als das einer, in Bedrängnis geratenen, reaktiven Macht zu verstehen, die sich gegen westliche Machtentfaltung auf Kosten Russlands wehrt? Oder aber ist das russische Vorgehen … Continue Reading ››

Russland, Ukraine und die Gasversorgung der EU

Die Europäische Union ist für die Bereitstellung von Wärme, Elektrizität, Transportmobilität und Energie für industrielle Prozesse noch immer stark von fossilen Brennstoffen abhängig. 76,6 Prozent des Primärenergieaufkommens ruhte 2013 auf fossilen Energieträgern. Der Anteil von Erdöl lag 2013 bei 36,1 Prozent, der Gasanteil bei 23,5 Prozent und der Anteil der Kohle bei 17 Prozent. Österreich liegt bei Erdöl leicht über dem Durchschnitt der EU (36,8 Prozent), bei Erdgas leicht niedriger (22,4 Prozent); nur bei Kohle ist Österreich mit 10,6 Prozent des Primärenergieaufkommens deutlich unter dem Durchschnitt der EU.

Der Anteil von Erdöl am Primärenergieaufkommen der EU ist … Continue Reading ››

Der Waffenstillstand und die Sanktionen

In Minsk haben sich die Konfliktparteien auf einen Waffenstillstand geeinigt. Diese Einigung ist ein wichtiger Meilenstein zu einer verhandelten Konfliktlösung. Aber nicht nur ist unsicher, ob sich eine politische Lösung des Konflikts erreichen lässt; es ist auch noch keineswegs sicher, dass der Waffenstillstand halten wird. Kleinere Zwischenfälle, die auch bereits gemeldet werden, könnten den Waffenstillstand schleichend erodieren.

Doch hat es nicht lange gedauert, bis Stimmen laut wurden, die den Waffenstillstand als Ergebnis der von der EU verhängten Sanktionen der dritten Stufe interpretieren. Natürlich hat die EU ein Interesse daran, die Sanktionsstrategie als erfolgreich darzustellen. Nur ist es … Continue Reading ››